Startseite

Aktuelles

Suche

Ab dem neuen Jahr gibt es eine dreigliedrige Verwaltungsstruktur in unserer Gemeindeverwaltung. Ziel der beauftragten und durchgeführten Organisationsuntersuchung der Gemeindeverwaltung im Jahr 2019 war es, die Effektivität durch Regelung von klaren Zuständigkeiten zu optimieren, Aufgabenbereiche organisatorisch zusammenzufassen und die Ämterstruktur unserer Verwaltung zu beleuchten. Das wesentliche Ergebnis der Untersuchung ist eine Änderung der Gesamtstruktur. So gibt es künftig 3 Säulen innerhalb unserer Verwaltung:  Das "Haupt- und Ordnungsamt", die "Kämmerei" (Finanzverwaltung) und das neu erschaffene "Bauamt", welches bisher Teil des Hauptamtes war .  Die Umsetzung der Ergebnisse aus der Organisationsuntersuchung erfolgt gemeinsam mit der Besetzung der offenen Stellen zu Beginn des neuen Jahres.  Wechsel von Dr. Jochen Siegele von der Stadt Lahr und Franziska Kraft vom Landratsamt Rastatt nach Iffezheim Dr. Jochen Siegle übernimmt zum 11. Januar 2020 die Leitung des Hauptamtes der Gemeinde Iffezheim und tritt damit die seit dem 28. Oktober 2019 vakante Stelle des Hauptamtsleiters an. Der promovierte Diplom-Wirtschaftsingenieur und gelernte Bankkaufmann ist seit Oktober 2011 als Wirtschaftsförderer bei der Stadt Lahr tätig und versteht sich als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Verwaltung. Dr. Siegele lebt seit 2013 mit seiner Familie in Iffezheim und möchte fortan seinen Lebensmittelpunkt auch auf beruflicher Ebene in seinen Heimatort verlegen. Als Leiter des Hauptamtes obliegt Dr. Siegele zukünftig hauptsächlich die interne Leitung der Verwaltung sowie die Geschäftsstelle des Gemeinderates und deren Ausschüsse. Eine weitere Bereicherung erfährt die Gemeindeverwaltung durch die Versetzung von Franziska Kraft vom Amt für Baurecht, Naturschutz und öffentliche Ordnung des Landratsamts Rastatt in den Dienst der Gemeinde Iffezheim. Die derzeitige Kreisoberinspektorin tritt die vom Gemeinderat am 30.09.2019 neu geschaffene Bauamtsleiterstelle zum Jahresbeginn 2020 an. Sie trägt damit insbesondere Verantwortung für die Bereiche Bauverwaltung, Bauplanungsrecht, Bauordnung, Baulandumlegung und Energiemanagement.   Bürgermeister Christian Schmid hieß die beiden neuen Mitarbeiter in der Verwaltung recht herzlich willkommen und ist froh, dass die lange Durststrecke des personellen Engpasses endlich vorüber ist. "Es war eine harte und sehr fordernde Zeit. Ich bin allen meinen Mitarbeitern sehr dankbar, dass wir an einem Strang gezogen und die anfallenden Arbeiten auf den freien Stellen gemeinsam kompensiert haben. Ich habe ein tolles Team hinter mir, was mich unterstützt hat und zu überdurchschnittlichem Einsatz bereit war."  "Mit Franziska Kraft und Dr. Jochen Siegele haben wir ab Januar zwei sehr kompetente, qualifizierte und motivierte Mitarbeiter für uns gewinnen können. Ich freue mich schon heute auf die Zusammenarbeit und die Umsetzung der anstehenden Projekte", betonte Schmid am Rande eines gemeinsamen Treffens in der vergangenen Woche. Sowohl Franziska Kraft als auch Dr. Jochen Siegele freuen sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit und sind beide sehr gespannt auf ihre Tätigkeit und das neue Arbeitsumfeld. Die letzte dann noch freie Stelle im Ordnungsamt konnte ebenfalls bereits besetzt werden. Lediglich der Beginn des Arbeitsverhältnisses steht dabei noch nicht endgültig fest. "Aber auch für diese Stelle haben wir eine sehr gute Wahl getroffen", ist Schmid überzeugt. 

mehr...

Aufgrund von § 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) in der Fassung vom 24. Juli 2000 (GBl. S. 582, ber. S. 698), zuletzt geändert durch Artikel 16 des Gesetzes vom 21. Mai 2019 (GBl. S. 161, 186) in Verbindung mit § 16 des Feuerwehrgesetzes Baden-Württemberg (FWG) hat der Gemeinderat in der öffentlichen Sitzung am 30.09.2019 folgende Änderungssatzung der Feuerwehrentschädigungssatzung vom 25.06.2019 beschlossen: Artikel I Die Feuerwehrentschädigungssatzung der Gemeinde Iffezheim vom 25.06.2019 wird wie folgt geändert: § 5 wird wie folgt gefasst: § 5 Entschädigung für Selbstständige Selbstständige haben ihren Verdienstausfall dem Grunde und der Höhe nach zu belegen. Die selbstständigen, ehrenamtlich tätigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Iffezheim erhalten für das entstandene Zeitversäumnis den entgangenen Verdienstausfall entsprechend des §1. Der Verdienstausfall wird auf höchstens 50,00 € je Stunde und höchstens 8 Stunden pro Tag begrenzt. Artikel II Inkrafttreten Diese Änderungssatzung tritt rückwirkend zum 01.06.2019 in Kraft. Iffezheim, 30. September 2019 gez. Christian Schmid  Bürgermeister Hinweis nach § 4 Abs. 4 GemO Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder Formvorschriften der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) oder auf Grund der GemO beim Zustandekommen dieser Satzung wird nach § 4 Abs. 4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb eines Jahres seit der Bekanntmachung dieser Satzung gegenüber der Gemeinde Iffezheim geltend gemacht worden ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden ist.

mehr...

    Iffezheim (Hof) – „Man soll die Feste feiern, wie sie fallen.“, lautet ein altes Sprichwort. Daher durfte Rektor Carsten Bangert sein Kollegium sowie zahlreiche Ehrengäste vergangene Woche zu gleich zwei Feierlichkeiten begrüßen: Die aktuell dienstälteste Kollegin Ursula Stößer wurde zu ihrem 40-jährigen Dienstjubiläum beglückwünscht und Markus Burster wurde offiziell in das Amt des Zweiten Konrektors eingeführt. Die gebürtige Baden-Badenerin Ursula Stößer, von allen Kollegen liebevoll nur „Ulla“ genannt, nahm nach ihrem Abitur 1977 an der PH in Freiburg ihr Studium für Sport und Hauswirtschaft auf. Nachdem sie ihr Referendariat an der Realschule Durmersheim absolviert hatte, unterrichtete sie zunächst an der St. Hedwigschule Bühl im Kloster Maria Hilf. Im Jahr 1999 wechselte sie schließlich an die Maria-Gress-Schule in Iffezheim, war aufgrund ihrer hohen Verbundenheit zur St. Hedwigschule jedoch weiterhin als Honorarkraft in Bühl tätig. Da der begeisterten Sportlerin auch ihr Glaube immer schon sehr wichtig war, erwarb sie im Jahr 2005 ihre Missio und konnte seither katholische Religion unterrichten. Die 20 Jahre in Iffezheim waren stets geprägt von einer begeisternden und ansteckenden Leidenschaft, sei es als Multiplikatorin für Gerätturnen, Mitglied des Regionalteams Sport des Staatlichen Schulamts Rastatt oder als Organisatorin des attraktiven Sporttages der MGS. Rektor Carsten Bangert dankte seiner stets fröhlichen Kollegin für 40 Jahre Dienst in der Sporthalle und im Klassenzimmer. Durch ihre aufgeschlossene und neugierige Art sei es der Pädagogin immer wieder gelungen, junge Menschen zu bewegen und in ihrer Entwicklung zu begleiten. Dass er Lust auf Führung hatte, bewies Markus Burster in den vergangenen Jahren oft genug. Er besuchte Führungsseminare des Staatlichen Schulamtes, qualifizierte sich weiter und war so optimal für das Bewerbungsverfahren für die offene Stelle zum Zweiten Konrektor gerüstet. Das bisherige Schulleitungsteam Bangert und Wetzel zeigte sich überaus erfreut über die Entscheidung des Schulamtes. Als gebürtiger Ottersdorfer kenne Burster die Menschen hier und sei mit der Region stark verwurzelt. Ein Vorteil, wenn es darum geht, im Umgang mit Schülern, Eltern oder Kollegen den richtigen Ton zu finden. „Die Schüler mögen Dich. Sie spüren, dass Du ihnen etwas zutraust und sie als Menschen achtest. Deshalb bauen sie gemeinsam mit ihren Eltern Vertrauen zu Dir auf.“, lobte Rektor Bangert in seiner Laudatio. Außerdem lege Burster als erfolgreiche Lehrkraft stets Wert auf kognitive Aktivierung, klare Klassenführung sowie konstruktive Unterstützung seiner Schüler, allesamt Dinge, die Bildungswissenschaftler Hilbert Meyer als Merkmale guten Unterrichts definiert. „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dir. Lass uns gemeinsam mit Philipp Wetzel das große, solide und attraktive Schiff „Maria-Gress-Schule“ mit seiner hervorragenden Mannschaft gemeinsam steuern. Denn wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“, schloss Bangert seine Rede.

mehr...
 

Kontakt

GEMEINDEVERWALTUNG
IFFEZHEIM
   
Hauptstraße 54
76473 Iffezheim

Telefon / Fax 
+49 (7229) 605-0
+49 (7229) 605-70

E-Mail
gemeinde@iffezheim.de

Nützliche Links

Jahresabrechnung Wasser/Abwasser

Bürgerinfo-Portal

Datenschutzgrundverordnung

Grundbucheinsichtsstelle

Sanierungskonzept Ortskern II und Gemeindeentwicklungskonzept

Neubaugebiet "Nördlich der Hauptstraße"

Erweiterung Gewerbegebiet

Sonstiges