Startseite

Am Samstag, 10. März 2007 begrüßte erstmals Stefan Manara als Kommandant die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Iffezheim zur Jahreshauptversammlung. Anwesend waren 64 aktive Feuerwehrmänner, 14 Mann der Altersabteilung sowie 11 Jungs und Mädchen der Jugendfeuerwehr. Begrüßen konnte er ferner Bürgermeister Peter Werler mit insgesamt zehn Mitgliedern des Gemeinderates. Der Einladung gefolgt war auch unser Altbürgermeister Otto Himpel. Als Vertreter der Presse war Matthias Greß anwesend. KBM Manfred Tremmel kam etwas später zur Versammlung.
 
Nach der Begrüßung stellte Kdt. Manara fest, dass zur Jahreshauptversammlung ordnungsgemäß eingeladen wurde. Danach konnte der Versammlungsleiter unmittelbar weitergehen zum Punkt zwei der Tagesordnung. Zu Ehren der toten Kammeraden, bat er die Anwesenden sich für eine Schweigeminute von ihren Plätzen zu erheben. Der Kommandant erinnerte an das aktive Mitglied Bernd Merkel, der im letzten Jahr verstorben ist.
 
Es folgte weiter sein Bericht zum abgelaufenen Jahr, in dem er aufzeigte, in welche Kategorien sich die insgesamt 40 Einsätze des letzten Jahres aufteilen, berichtete über unsere Übungsarbeit, die u. A. eine Übung in der Grundschule mit Räumung der Schulklassen, eine gemeinsame Übung mit der FF Hügelsheim sowie die Jahreshauptübung im Jugendzentrum der Gemeinde beinhaltete. Nachdem die Gemeinde von der Fernleitungsbetriebs-GmbH ein neues Schlauchboot erhalten hat, konnte das Alte Gewinn bringend veräußert werden, der Erlös ging an die Gemeindekasse. Im Sommer 2006 erhielt das Mehrzweckboot eine neue Lackierung und Beschriftung.
 
Im Juni 2006 konnten mit der Aushändigung der letzten 35 digitalen Meldeempfänger alle Aktiven mit den neuen Geräten ausgerüstet werden und die Wehr konnte somit auf die neue digitale Alarmierung durch die Leitstelle Rastatt umgestellt werden. Die gesamte Umrüstung kostete die Gemeinde etwa 21.000 €.
 
Der Kommandant machte den Gemeinderat darauf aufmerksam, dass in Kürze eine Ersatzbeschaffung für das alte Mannschaftstransportfahrzeug erforderlich wird, da dieses Fahrzeug nunmehr 27 Jahre alt ist und dem entsprechend die Karosserie und der Motor in desolaten Zuständen sich befinden. Eine erneute TÜV-Abnahme wird dieses Fahrzeug nicht mehr erhalten.
 
15 Feuerwehrmänner haben im vergangenen Jahr an den verschiedensten Lehrgängen auf Kreisebene und auch in der Feuerwehrschule in Bruchsal teilgenommen, so wurde u. A. Wolfgang Schäfer zum Atemschutz-Gerätewart ausgebildet und Daniel Haas erhielt eine Schulung für den ABC-Einsatz. Über den Winter haben weitere dreißig Feuerwehrmänner an einem 16-stündigen Lehrgang zum Umgang mit Motorkettensägen teilgenommen. Insgesamt 13 Mann haben im Sommer 2006 das Leistungsabzeichen in „Bronce“ erworben und werden dieses Jahr für das Leistungsabzeichen in „Silber“ weiterüben.
 
Zum Ende seiner Ausführung kam der Kommandant nochmals auf seine Tätigkeit zu sprechen die er ja im letzten Jahr nach seiner Wahl begonnen hatte. Hatte er am Anfang noch ein etwas mulmiges Gefühl, so ist dieses nach und nach dem Gefühl eines Galopp-Trainers in der Iffezheimer Trainingszentrale gewichen, der nur Listen- und Gruppepferde in seinem Stallt hat. Mit solchem Material, und damit meinte er seine Feuerwehrkameraden, kann man nur gewinnen. Sein Dank ging dann an alle die zusammen mit ihm für eine so gut dastehende Mannschaft gearbeitet haben. Eingeschlossen dabei natürlich Bürgermeister, Gemeinderat und Gemeindeverwaltung.
 
Dem Bericht des Kommandanten folgten die Ausführungen von Schriftführer Klaus Gress, der über die Aktivitäten berichtete, die von der Feuerwehr außerhalb des normalen Dienstes das Jahr über so durchgeführt wurden.
 
Matthias Stiefel konnte auch in diesem Jahr wieder von einer äußerst erfolgereichen Jugendarbeit berichten. Von 2004 bis einschließlich 2007 fanden immerhin 11 Jugendliche den Weg von der Jugendwehr in den aktiven Dienst. Das ist eine Zahl die sich sehen lassen kann. Derzeit hat die Jugendfeuerwehr eine Stärke von 12 Jugendlichen, zwei Neuzugänge gab es im vergangenen Jahr zu verzeichnen. Viele Aktivitäten, die sie unternehmen, haben schon Tradition, wie der Orientierungslauf der Kreisjugendfeuerwehren, die Mitgestaltung des Iffezheimer Kinderferienprogramms oder die Begleitung und Ausleuchtung des St. Martinsumzuges. In diesem Jahr sollen die Jugendlichen ferner wieder an den Wettkämpfen zum Erwerb der Jugendleistungsspange teilnehmen, eine Waldputzaktion ist ebenso geplant wie die Teilnahme am Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Muggensturm. Für die Arbeitsuniform der Jungs und Mädchen sollen in diesem Jahr noch neue Jacken angeschafft werden. Von Kdt. Manara wurden Matthias Stiefel und seine Helfer für die gute Arbeit gelobt.
 
Erich Merkel, als Leiter der Altersabteilung, berichtete über den Dienst der 4. Gruppe, der immer nach Probenplan verläuft, darunter fallen die gleichen Arbeiten, also das Instandhalten bzw. Reinigen des Feuerwehrgebäudes und der Außenanlagen, das Anbringen der Fastnachtsdekorationen u. Ä. 24 Mann beträgt derzeit die Stärke der Altersmannschaft.
 
Nach den Ausführungen von Erich Merkel konnte Stefan Manara den inzwischen eingetroffen Kreisbrandmeister Manfred Tremmel begrüßen.
 
Weiter ging es dann mit Kassenverwalter Gerold Peter, der den Bericht zum Rechnungsabschluss 2006 vorlegte. Jackie Vautier und Paul Downs hatten die Kassenbücher am 6. März 2007 geprüft und konnten dabei, wie nicht anders zu erwarten, keinerlei Beanstandung feststellen. Für die Feststellung des Rechnungsabschlusses für das Jahr 2006 erfolgt die Abstimmung auf Vorschlag des Kommandanten wieder pr Akklamation. Dies geschah ohne Gegenstimmen, bei drei Stimmenthaltungen.
 
Bürgermeister Werler dankte den Feuerwehrleuten zu Beginn seiner Ansprache für ihre ständige Bereitschaft für den Dienst am Nächsten. Beim Kommandanten bedankte er sich nochmals für die Übung im Jugendhaus und teilte mit, dass auf Grund der dabei gemachten Erfahrungen zwischenzeitlich in den Räumen Rauchmelder installiert wurden. Zur Beschaffung eines neuen Fahrzeuges meinte er, dass der Gemeinderat immer offen sei, wenn es um die Beschaffung von Dienstwagen gehe. Zur Kameradschaft der Wehr führt er aus, dass diese wirklich Gruppe-I-Format habe.
 
Vor den Ehrungen nutzte Kreisbrandmeister Manfred Tremmel die Gelegenheit der Feuerwehr für ihre gute Arbeit seinen Dank auszusprechen. Wie der jüngste Einsatz wieder einmal gezeigt habe, ist die Feuerwehr Iffezheim auch bei den Einsätzen am oder im Wasser wirklich Spitze. Für das Jahr 2007 wünscht er allen Wehrmännern viel Glück und das wir alle immer gesund vom Einsatz zurückkommen.
 
Die Ehrungen:
Für eine 40-jährige aktive Dienstzeit in der Feuerwehr Iffezheim erhält Kurt Merkel nun aus den Händen von KMB Tremmel die Feuerwehrehrennadel des Landes Baden-Württemberg in Gold mit der Ehrenurkunde des Innenministers. Es folgen die internen Ehrungen für die 60-jährige Mitgliedschaft in unserer Feuerwehr. Diese Ehrungen geht an Erich Huber, Willi Müller, Franz Oesterle und Erich Schäfer. Leider konnten die beiden Erstgenannten wegen Krankheit heute Abend nicht anwesend sein. Franz Oesterle und Erich Schäfer erhielten von Bürgermeister Werler und Kdt. Manara eine entsprechende Dankesurkunde mit dem Stern-Jahrbuch 2006 sowie ein Weinpräsent.
 
13 junge Wehrmänner haben im vergangenen Sommer die Leistungsübungen in Bronze mit erfolgt abgeschlossen und erhielten nun aus den Händen von Kdt. Manara die entsprechenden Abzeichen. Weiter ging es unmittelbar mit der Übernahme von zwei Jugendfeuerwehrmännern in den aktiven Feuerwehrdienst. Dominik Mitzel und Raphael Schorpp erhielten aus den Händen von BM Werler ihren Dienstausweis und wurden per Handschlag zum aktiven Dienst verpflichtet.
 
Als Kassenprüfer für das Jahr 2007 wurden Simon Fanz und Reinhold Schneider bestellt.
 
Zum letzten Tagesordnungspunkt „Wünsche und Anträge“ ergriff Friedrich Schäfer noch das Wort. Er appellierte wieder einmal an die doch reichlich anwesende „Jugendschar“ und auch an die Älteren, dass man sich doch Gedanken über die Wiederbelebung des Spielmannszuges machen sollte. Es sei doch schade, dass so was eingeschlafen sei.
 
Um 21.15 Uhr konnte Kdt. Manara die diesjährige Jahreshauptversammlung beenden und alle Anwesenden noch zu einem Essen und einem gemütlichen Umtrunk einladen.

 

Kontakt

GEMEINDEVERWALTUNG
IFFEZHEIM
   
Hauptstraße 54
76473 Iffezheim

Telefon / Fax 
+49 (7229) 605-0
+49 (7229) 605-70

E-Mail
gemeinde@iffezheim.de

Nützliche Links

Bürgerinfo-Portal

Datenschutzgrundverordnung

Grundbucheinsichtsstelle

Sanierungskonzept Ortskern II und Gemeindeentwicklungskonzept

Neubaugebiet "Nördlich der Hauptstraße"

Erweiterung Gewerbegebiet

Sonstiges