MENÜ

Aus dem Gemeinderat vom 22.01.2024

Am Montag, 22.01.2024 fand im Bürgersaal des Rathauses die öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt.
 
Die nachstehenden Themen wurden vom Gemeinderat beschlossen bzw. zur Kenntnis genommen.
 
Bildung des Gemeindewahlausschusses für die Kommunalwahlen am 09. Juni 2024
Beschlossen wurde einstimmig die Bildung des Gemeindewahlausschusses für die Kommunalwahlen am 9. Juni 2024 mit folgender Zusammensetzung:

Vorsitzende: Hauptamtsleiterin Luisa Wendle
Stellvertretender Vorsitzender: Manfred Hornung
1. Beisitzer: Joachim Huber
Dessen Stellvertreterin: Waltraud Frühe-Martin
2. Beisitzer: Jürgen Heitz
Dessen Stellvertreter: Marcus Huber
Schriftführerin: Gudrun Greß
 
Änderung der Landesbauordnung für Baden-Württemberg; aktuelle Informationen
Weiterhin wurde die Änderung der Landesbauordnung für Baden-Württemberg und die aktuellen Informationen hierzu vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen.

Erweiterung und Sanierung Kindergarten St. Martin; Abschluss eines Architektenvertrages für die Interimsmaßnahmen
Zudem wurde einstimmig die Verwaltung mit dem Abschluss eines Architektenvertrags mit dem Architekturbüro Adler + Retzbach aus Karlsruhe zur Planung und Realisierung der beiden Interimsmaßnahmen im Rahmen der Erweiterung und Sanierung Kindergarten St. Martin beauftragt.

Haushaltsplanung 2024 - Einbringung des Entwurfs
Ferner wurde seitens der Verwaltung der Haushaltsplan 2024 eingebracht und vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen.
Mit Erträgen von über 16,4 Mio. Euro und Ausgaben von über 18,8 Mio. Euro plant die Gemeinde erneut auf Rekordniveau. Schlussendlich muss die Gemeinde leider ein negatives Gesamtergebnis von - 2,3 Mio. Euro ausweisen. Die Gemeinde kann damit die Aufwendungen nicht durch die Erträge decken. Die liquiden Mittel sind erschöpft. Die geplanten Investitionen belaufen sich auf knapp 4,9 Mio. Euro. Zur Finanzierung hat die Gemeinde einen Kredit von 4 Mio. Euro eingeplant.

Haushaltsrede des Bürgermeisters (224 KB)

Top